Spargelspitzen

 

Was ist der Unterschied zwischen Spargelköpfe und Spargelspitzen? Und welche Frische und Qualitätsunterschiede gibt es?

 

Nach der Vermarktungsnorm für Spargel, handelt es sich bei Spargelspitzen um Spargelstangen, welche kürzer als 12 cm sind. Spargelspitzen werden auch oftmals als Spargelköpfe vermarktet, wobei Spargelspitzen und Spargelköpfe ein und dasselbe bezeichnen. Mit dem sinnverwandten kurzen Spargel, der eine Länge von mindestens 12 cm jedoch höchstens 17 cm aufzeigen muss, haben die Spargelspitzen dagegen weniger zu tun.


Spargel im Vergleich - Spargelspitzen

 

So entstehen Spargelspitzen:

Im Frühjahr, kurz bevor die Spargelernte beginnt, werden die Spargeldämme bzw. die Erdwälle neu aufgeschüttet. Wird der Spargeldamm dabei nur um einige Zentimeter nach links oder rechts verschoben, kann es passieren, dass die Spargelpflanze nicht mehr mittig im Erdwall steht. Der Spargel wächst dann seitlich aus dem Spargeldamm heraus und muss notgedrungen kürzer gestochen werden.

Neben der Verschiebung des Spargeldamms kann auch die Alterstruktur der Spargelanlage für die Produktion von Spargelspitzen verantwortlich sein. So breiten sich die Spargelwurzeln über die Jahre immer weiter aus. Der aufgeschüttete Erdwall bedeckt dann nur einen Teil der Spargelpflanze. Der restliche Teil des Spargels wächst dann seitlich aus dem Spargeldamm heraus und muss notgedrungen kürzer gestochen werden.

Zusätzlich besteht während Ernte, Transport und Sortierung die Gefahr, dass der Spargel unabsichtlich bricht. Der obere Teil der Spargelstange wird dann häufig als Spargelspitze vermarktet.

 

Ratschlag – Spargel: Vermarktungsfähige Spargelspitzen müssen genauso wie ein „normaler“ Spargel die Mindesteigenschaft des Spargels, wie gesund, sauber, ganz, frei von Schädlingen und vieles mehr erfüllen. Spargelspitzen unterscheiden sich daher gegenüber „normalen“ Spargel lediglich durch die Länge des Spargels.

 

Ratschlag - Spargel: Spargelspitzen sind vielleicht nicht so ansehnlich, wie ein "normaler" Spargel. Die Frische des Spargels ändert sich jedoch aufgrund der Länge des Spargels nicht. 

 

Ratschlag - Spargel: Spargelspitzen sind vielleicht nicht so ansehnlich, wie ein "normaler" Spargel. Der Geschmack des Spargels ändert sich jedoch aufgrund der Länge des Spargels nicht.

 

Ratschlag - Spargel: Ein frisch geernteter Spargel, egal welcher Spargelsortierung, der sogleich zubereitet wird, hat nur einen minimalen Nährstoffverlust und schmeckt einfach am Besten. Ihren Spargel sollten Sie daher immer frisch und direkt in unserem Spargelshop kaufen. Denn hier gibt es Spargel in Qualität und Frische – die man natürlich auch schmeckt.

 

 

Autor: D.Schattauer - letzte Änderung: 12.02.2014

Zurück